Kombi-/Freibad – Potenzieller Standort abgestimmt – BVV Marzahn-Hellersdorf

Der potentielle Standort für ein Kombi-/Freibad ist in trockene Badetücher

1 Minute Lesezeit

In der gestrigen Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Helkersdorf war ein Thema “das Thema”, das Voranbringen des Kombibad. Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf ist der einzige Berliner Bezirk, der kein eigenes Freibad hat. Jeder Bürger kann im BVV LIVE-Stream zuschauen

Vorab wurde in der BVV ein gemeinsames Interesse beim Thema Kombi-/Freibad signalisiert. Überfraktionell!

Die Abstimmung für die beiden potentiellen Standorte am Biesdorfer Friedhofsweg oder im Jelena-Santic-Friedenspark führte zu einem deutlichen Ergebnis.

Mit 30 zu 12 Stimmen stimmten die Bezirksverordneten für den Standort im Jelena-Santic-Friedenspark ab. Nun sind die Abgeordneten und der Berliner Senat gefragt, um das neue Kombibad in trockene Badetücher zu bringen. Die Finanzierung sowie das Bebauungsplanverfahren muss nun auf den Weg gebracht werden.

Die Bürger sollten keinesfalls mit einer zeitnahen Realisierung rechnen, ein wichtiger Schritt ist jedenfalls getan.

Rechtschreib- oder Tippfehler gefunden? Missgeschicke passieren. Bitte benachrichtigen Sie uns, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Letzte Beiträge von Marzahn-Hellersdorf

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: