Nächtlicher ÖPNV in Marzahn-Hellersdorf wird verbessert

Insbesondere die Fahrgäste im Nachtverkehr profitieren von den Anbindungen in die Stadt

4 Minuten Lesezeit

Am 13. Dezember 2020 findet der jährlich rotierende Fahrplanwechsel im Öffentlichen Personennahverkehr statt. So wird es in Marzahn-Hellersdorf zu einer deutlichen Verbesserung des Liniennetzes kommen, insbesondere im Nachtverkehr, wie Stefan Ziller (Bündnis90/Die Grünen) in seinem Blog berichtet.

Straßenbahn 16 Ahrensfelde/Stadtgrenze – S+U Frankfurter Allee

Die erste gute Nachricht geht nach Ahrensfelde, dort verkehrt die Straßenbahn 16 zwischen Ahrensfelde/Stadtgrenze – Bürgerpark Marzahn – S-Bhf Marzahn – Landberger Allee/Rhinstraße weiter bis zum S+U Frankfurter Allee. Ab dem 13. Dezember wird die 16 dann in der Zeit von 10.00-19.30 Uhr am Samstag durchweg im 10-Minutentakt verkehren. Bisher war der 10-Minuten-Takt nur von 12.00-18.00 Uhr. Davor und danach im 20-Minutentakt.

U5 verlängert bis Berlin-Hauptbahnhof

Mit dem Fahrplanwechsel wird die U5 zwischen U-Hönow und U-Alexanderlatz verlängert und fährt künftig bis nach Berlin-Hauptbahnhof, vorbei am Roten Rathaus und U Bundestag. Damit erhalten die Marzahner-Hellersdorfer eine Direktverbindung zum wichtigen Berliner Kreuzungsbahnhof.

Nachtbuslinie N5 – Riesaer Straße – Alexanderplatz wird verlängert bis Berlin-Hauptbahnhof

Für die nächtlichen Fahrgäste wird die der Nachtbus N5 verlängert. Dieser verkehrt ab Riesaer Straße über – U Hönow – U Louis-Lewin-Straße – U Hellersdorf – U Cottbusser Platz – U Kienberg – U Kaulsdorf Nord – S+U Wuhletal – Schlosspark Biesdorf – Oberfeldstraße – Friedrichsfelde Ost mit weiteren Stopps bis nach Alexanderplatz, vom Alexanderplatz wird der Nachtbus zukünftig weiterfahren bis Berlin-Hauptbahnhof. Der N5 verkehrt im 30-Minuten-Takt.

Nachtbus N95 Region Mahlsdorf Nord mit Haustürservice

Für den Bereich Mahlsdorf Nord wird es zukünftig den Haustürservice geben, im farblich markierten Bereich können sich Fahrgäste in der Nachtbuslinie N95 direkt bis vor die Haustür fahren lassen.

Fahrplan BVG.de

An den Haltestellen S-Mahlsdorf und Riesaer Straße wird die Anschlusszeit optimiert, so bleiben den Fahrgästen längere Wartezeiten erspart.

Neue Nachtbuslinie N96 S+U Wuhletal – Sella-Hasse-Straße

Ab dem 13. Dezember wird in Marzahn-Hellersdorf eine neue Nachtbuslinie verkehren, die neue Nachtbuslinie N96 wird die Anbindung an das Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn verbessern und verkehrt im 30-Minuten-Takt zwischen dem S+U Wuhletal über die Altentreptower Straße – Blumberger Damm – Mehrower Allee bis zur Sella-Hasse-Straße in Marzahn.

Nachtbuslinie N97 wird für die M8 und M4 optimiert – Haustürservice entfällt

Zukünftig sollen Fahrgäste ihre Anschlüsse vom N97 zur Metrotram M8 und M4 bekommen. Dafür entfällt der Haustürservice im Bereich der Ahrensfelder Chaussee, auch weil es mit drei Haltestellen mittlerweile ein ausreichendes Haltestellennetz gibt.

Neuer Nachtbus N64 – Nachts von Kaulsdorf bis zum BER Flughafen Schönefeld

Mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember wird eine neue Nachtbuslinie vom Krankenhaus Kaulsdorf über S Adlershof mit der Anschluss Nachtbuslinie N60 zum Flughafen Schönefeld (BER) eingeführt. Das spart insbesondere in den Nachtstunden Zeit.
Infos: Stefan Ziller (Bündnis 90/Die Grünen – Abgeordneter aus Marzahn-Hellersdorf)

Titelbild: Symbolbild

Rechtschreib- oder Tippfehler gefunden? Missgeschicke passieren. Bitte benachrichtigen Sie uns, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: