Wohnungsbau in Hellersdorf – 150 Wohnungen in der Senftenberger Straße – 50% sozialgefördert – Stadt und Land

70 Vier- bis Sechs-Zimmer-Wohnungen - 50% barrierefrei erreichbar

4 Minuten Lesezeit

Marzahn-Hellersdorf ist der große Vorreiter, wenn es um Wohnungsneubau geht. Im gesamten Bezirk entstehen neue Wohnungen, so auch an der Kastanienallee in Hellersdorf. Stadt und Land hat kürzlichst 20 Garagenmietern in in der Senftenberger Straße kündigen müssen. Als großes städtisches Wohnungsunternehmen von insgesamt Sechs in Berlin, baut STADT UND LAND in Hellersdorf mit die meisten neuen Wohnungen, in der Regel 50% sozialgefördert und liegt damit deutlich über den vorgeschriebenen Vorgaben des Berliner Modells von 30%. In der Senftenberger Straße 12/14 entstehen 150 Wohnungen. Von Zwei bis Sechs Zimmer wird Wohnraum für Alleinstehende, Pärchen, junge Familien, aber auch für kinderreiche Familien geschaffen. Von den 150 Wohnungen sind 50% sozialgefördert und mit einem Wohnberechtigungsschein anmietbar, teilte die Pressesprecherin der STADT UND LAND mit.

In Marzahn-Hellersdorf entsteht neuer Wohnraum. Auf dem ehemaligen Grundstück der ehemaligen 26. Kita in der Senftenberger Straße 12/14 in Hellersdorf rollen im kommenden Jahr die Bagger an. Aktuell befinden sich auf dem Grundstück noch Garagen. Im Frühjahr 2021 ist der Baubeginn für einen geteilten Gebäudekomplex mit 150 Wohnungen.

20 Garagen-Mietverträge wurden gekündigt

Ende Oktober 2020 hat STADT UND LAND 20 Garagenmietern kündigen müssen. Die Kündigungen wurden durch die Kundenbetreuer zugestellt. Eine Garage wurde selbst von einem Mieter gekündigt, weitere drei Garagen standen leer. Die Kündigungen der Garagen ist mit Wirkung zum Stichtag 31. Januar 2021. Entgegen Gerüchten aus einer Marzahner-Hellersdorfer Facebookgruppe hat STADT UND LAND nicht alle in seinem Bestand befindlichen Garagen im Bezirk gekündigt. Ausschließlich die 20 Garagen-Mietverträge aus der Senftenberger Straße 12/14 sind aktuell.

Die Visualisierung Senftenberger Straße 12/14
©️MARS Architekten, Locodrom Landschaftsarchitekten

Erstinformation der Mieter über das neue Bauvorhaben

STADT UND LAND hat am 27. Oktober 2020 mit einem Informationsschreiben über das anstehende Bauvorhaben die gesamte Nachbarschaft informiert. Insgesamt alle umliegenden 420 Haushalte. Dieses Informationsschreiben gilt zunächst als Erstinformation. Anwohner können sich mit Anregungen, Fragen und Hinweisen an STADT UND LAND wenden.

Vor-Ort-Termin zur Erläuterung des Bauvorhabens mit Mieterbeirat und Schulleitung

Bereits Mitte Oktober gab es mit dem Mieterbeirat und der Schulleitung der direkt angrenzenden Wolfgang-Amadeus-Mozart-Schule einen gemeinsamen Vor-Ort-Termin. STADT UND LAND Informierte über das bevorstehende Bauvorhaben und erläuterte Einzelheiten.

Zwei bis Sechs Zimmer – Sozialgeförderte Wohnungen für Familien im Kiez

Auf dem 10.423 m² großen Grundstück in der Senftenberger Straße entstehen 150 Zwei bis Sechs-Zimmerwohnungen. Davon sind 75 Wohnungen mit einem Wohnberechtigungsschein (WBS) anmietbar. 50% der Wohnungen sind für Ein- bis Zwei-Personen-Haushalte vorgesehen. 70 Wohnungen haben Vier- bis Sechs-Zimmer-Wohnungen für Familien.

50% der Wohnungen sind barrierefrei erreichbar

Die Hälfte der Wohnungen sind barrierefrei und somit für Rollstuhlfahrer oder gehbehinderte Menschen gut erreichbar. Die durchschnittliche Nettokaltmiete der geförderten Wohnungen beträgt Ø 7,30 €/m², die verbleibende Wohnungen kosten bis zu Ø 10 €/m².

Der Baubeginn ist für Frühjahr 2021 geplant. Bezugsfertig sind die Wohnungen voraussichtlich Zwei Jahre später zum Frühlingsbeginn im 2.Quartal 2023.

Aktuell können noch keine Wohnungsinteressenten aufgenommen werden.

Symbolbild: Kran Wohnungsbau ©️ Marzahn-Hellersdorf LIVE

Rechtschreib- oder Tippfehler gefunden? Missgeschicke passieren. Bitte benachrichtigen Sie uns, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: