Marzahn-Hellersdorf: Bewegungs-Challenge mit 105 Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen #gehtdoch!

Insgesamt kamen 66.920 Bewegungsminuten zusammen

2 Minuten Lesezeit

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf startete Ende Oktober eine vierwöchige Bewegungs-Challenge, Diese fand vom 26. Oktober bis zum 22. November 2020 statt und konnte 105 Teilnehmer zum Mitmachen „bewegen“, unter dem Hashtag #gehtdoch! wurde das Sport- und Fitnessevent beworben, Marzahn-Hellersdorf LIVE berichtete.

👉 Facebookgruppe: Marzahn-Hellersdorf LIVE
👉Telegram-Kanal: Marzahn-Hellersdorf LIVE

Die Teilnehmer konnten mit Hilfe der “MOVEEFFECT-App“ und einem Teilnahmecode kostenlos mitmachen und ihre Bewegungsminuten sammeln. Sagenhafte 66.920 Bewegungsminuten wurden mit dieser App erfasst und gesammelt, das macht einen Durchschnitt von 52 Minuten täglich für jeden Teilnehmer. Als großer Teilnehmer der Challenge geht der 31-jährige Marcel Haubold hervor. Er legte 595 Kilometer in den vier Wochen zurück, zuletzt nur noch zu Fuß. Einmal Chemnitz und zurück.

Hochmotiviert und zielstrebig startete der 31-Jährige anfangs und unterschätzte diese Herausforderung zunächst, um sich in der zweiten Woche an die zwei führenden Teilnehmer der Challenge „heranzulaufen“. Marcel Haubold bevorzugt laufen, gehen und Fahrrad fahren zur Fortbewegung. Das sind aktuell bis zu 50 Kilometer wöchentlich. Das Training reichte dennoch für die Challenge nicht aus, die mit 105 Teilnehmern gut angenommen wurde bei den Teilnehmern aus Marzahn-Hellersdorf und der näheren Umgebung.

Der 31-Jährige Familienvater stammt urprünglich aus dem 280 Kilometer entfernten Chemnitz. Über das Profil von Gordon Lemm Bezirksstadtrat und Schirmherr dieser Aktion, wurde Marcel Haubold aufmerksam. Der 31-Jährige sammelte als begeisterter Hobby-Läufer seine Bewegungspunkte. Die letzten beiden Wochen absolvierte er ganz ohne Fahrrad oder Auto. Der Einkauf im sechs Kilometer entfernten Baumarkt erfolgte „zu Fuß“.

Zu gewinnen gab es Gutscheine und Sachpreise von Marzahn-Hellersdorfer Sponsoren wie Sporteck am Eastgate, BergWerk.Berlin, Basket Dragons e.V., fit & fun marzahn e.V. und der EMS-Lounge.Regional unterstützt wurde die Aktion durch Unternehmen wie Novo Nordisk, AOK Nordost, Berliner Sparkasse, dispo TF und dem Netzwerkunternehmen DSPN, welches die gesamte Challenge leitete. 

Die Bewegungs-Challenge wurde im Rahmen der Gesundheitsstrategie des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf unter anderem aus Mitteln des Aktionsprogramms Gesundheit gefördert. In Zeiten der starken Kontaktbeschränkung war die Nutzung einer Bewegungs-App eine Alternative für den abgesagten Sportaktionstag, der mit dem Stundenlauf ebenfalls Bewegung über den Gedanken eines sportlichen Wettbewerbs fördert.

Foto: U Hellersdorf ©Marzahn-Hellersdorf LIVE

Rechtschreib- oder Tippfehler gefunden? Missgeschicke passieren. Bitte benachrichtigen Sie uns, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: