Biesdorf AKTUELL: 36-Jähriger tödlich verunglückt – B1/B5 Alt-Biesdorf

1 Minute Lesezeit

Gegen 23 Uhr geriet in Biesdorf ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus bisher noch ungeklärter Ursache auf der Straße Alt-Biesdorf (B1/B5) auf eine Mittelinsel und
kollidierte in Folge dessen mit einem Ampelmast, der Fahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen, teilt die Polizei Berlin mit.

Ein Beitrag von Blaulichtreport Berlin-City und Marzahn-Hellersdorf LIVE

Am Mittwochabend, gegen 23 Uhr befuhr ein 36-jähriger Mann mit seinem BMW die B1/B5 Alt-Biesdorf stadtauswärts. An der Kreuzung Alt-Biesdorf Ecke Tychyer Straße kam der Mann mit seinem Fahrzeug von der Straße ab, fuhr über eine Mittelinsel und
kollidierte mit einem Ampelmast, wo der Mann mit seinem Fahrzeug zum Stehen kam.
Bei dem Aufprall kippte die Ampelanlage um. Der BMW soll mutmaßlich viel zu schnell bei regennasser Fahrbahn die Bundesstraße befahren haben.

Alarmierte Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr eilten zum Unfallort, die eintrefffenden Berufsfeuerwehren und die Freiwillige Feuerwehr Kaulsdorf sicherten mit Unterstützung vom Technischen Dienst der Berliner Feuerwehr die Unfallstelle. Der alarmierte Notarzt
konnte bei dem Mann, der im Fahrzeug eingeklemmt wurde, nur noch den Tod feststellen.
Die Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme der Verkehrsermittler erforderten eine teilweise Vollsperrung des Abschnitts bis in die frühen Morgenstunden.

Noch während der Rettungsmaßnahmen ereignete sich gegen 0.20 Uhr nur 800m entfernt an der Ecke Grabensprung ein weiterer Unfall, hierbei blieb es weitgehend nur bei Blech und einem Schock. Die Freiwillige Feuerwehr Kaulsdorf räumte die Unfallstelle.

Fotos: ©️ Blaulichtreport Berlin-City

Rechtschreib- oder Tippfehler gefunden? Missgeschicke passieren. Bitte benachrichtigen Sie uns, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

X

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: