Mann unvermittelt mit Messer auf der Straße angegriffen – Kastanienallee Hellersdorf

1 Minute Lesezeit
Symbolbild ©Marzahn-Hellersdorf LIVE

Zu einem Messerangriff kam es in der vergangenen Nacht gegen 2.15 Uhr an der Ecke Kastanienallee / Zossener Straße, eine verletzte Person, der Tatverdächtige flüchtete vom Tatort.

Fotos: Die Einsatzkräfte in der Kastanienallee ©️Berlin-Doku

Die Hintergründe zu einer körperlichen Auseinandersetzung in der Kastanienallee sind gegenwärtig noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen und noch nicht abschließend geklärt. Gegen 2.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr in die Kastanienallee nach Hellersdorf alarmiert. In der Kastanienallee wurde ein 25-jähriger Mann von einem bislang unbekannten Mann unter einem Vorwand zunächst angesprochen, einen Augenblick später attackierte der Unbekannte den 25-jahrigen mit einem Messer und verletzte den Mann, teilt die Polizei mit. Der genaue Tatort und Hergang ist Gegenstand der Ermittlungen. Alarmierte Rettungskräfte versorgten mit einem Notarzt die oberflächliche Stichwunde des verletzten Mannes, der anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und dort zunächst stationär verblieb.

Der Messerstecher ist noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Tatort geflüchtet.

Symbolbild

Rechtschreib- oder Tippfehler gefunden? Missgeschicke passieren. Bitte benachrichtigen Sie uns, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: