Keller in Brand gesetzt – Eisenacher Straße

1 Minute Lesezeit
Rettungskräfte in der Eisenacher Straße ©️Blaulichtreport Berlin-City

Zu einem Brand kam es in der Silvesternacht in der Eisenacher Straße in Hellersdorf, eine Person musste in ein Krankenhaus gebracht werden, mutmaßliche Brandstiftung könnte der Auslöser sein.

Gegen 2.24 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr in die Eisenacher Straße zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Nachdem Vier Anwohner mit Fluchthauben aus ihren Wohnungen gerettet werden konnten, löschte die Feuerwehr den Brand, der im Keller des Hauses ausbrach. Der Rettungsdienst sichtete mit einem Notarzt weitere neun Bewohner des Hauses. Eine Person musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Brandursache wird noch ermittelt, eine Brandstiftung ist mutmaßlich.

In der Eisenacher Straße kommt es seit Jahren immer wieder zu teilweise schwerwiegenden Brandstiftungen in den Kellern und an Fahrzeugen auf den Parkplätzen. Bisher konnte kein Brandstifter festgenommen werden.

Fotomaterial: ©️ Blaulichtreport Berlin-City

Rechtschreib- oder Tippfehler gefunden? Missgeschicke passieren. Bitte benachrichtigen Sie uns, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: