Insel Usedom – Imbiss in Heringsdorf durch mutmaßliche Brandstiftung zerstört

Symbolbild "Feuerwehr" - ©️Marzahn-Hellersdorf.com

Heringsdorf (Insel Usedom) – In der Nacht vom 10.09.21 zum 11.09.2021 setzten unbekannte Täter in Heringsdorf im Bereich der Strandpromenade einen Imbiss in Brand. Gegen 00:15 Uhr wurde die Polizei per Notruf alarmiert. Nahezu parallel ging ein Notruf zu einem zweiten Brand ein. Ca. 500 m vom Imbiss entfernt beschädigten unbekannte Täter ein hölzernes Toilettenhäuschen durch Feuer, teilt die Polizei Neubrandenburg mit.

Am Imbiss entstand ein Schaden von schätzungsweise 250.000 Euro. Das Objekt war massiv gebaut und mit einem Pultdach mit Teerpappe gedeckt.

Der Schaden am Toilettenhäuschen wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst hat in beiden Fällen die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Heringsdorf und Ahlbeck waren mit insgesamt 17 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

5 × 2 =

Marzahn-Hellersdorf LIVE
Der unabhängige Nachrichten- und
Medienblog in Marzahn-Hellersdorf

Informatives aus dem Bezirk,
Nachrichten aus dem Bezirksamt,
tagesaktuelle Verkehrsinformationen,
Presseberichte, Dokumentationen und Blaulichtberichte
aus unserem Bezirk.

Informationen oder Hinweise?
Schreibt uns eine E-Mail oder Whatsapp:
E-Mail
  info@marzahn-hellersdorf.com
Whatsapp
 0176/27088739

X