Hand in Hand wurden die Einsätze in der vergangenen Nacht von der Berliner Feuerwehr abgearbeitet. Seit 20.10 Uhr rief die Feuerwehr am Freitagabend den „Ausnahmezustand Wetter“ aus, wie auf dem Twitter-Account der Berliner Feuerwehr bekannt gegeben wurde. Das hieß: Die Brandbekämpfer werden in den nächsten Stunden hunderte wetterbedingte Einsätze abarbeiten. Diese werden dann nach Priorität abgearbeitet.


Insgesamt 3.236 solcher Einsätze hat die Feuerwehr seit Donnerstag in Berlin abgearbeitet.

🚒 Ab 20.10 Uhr (Ausnahmezustand Wetter) rückte die Berliner Feuerwehr zu mehreren Einsätzen gleichzeitig aus. Zur Rotraudstraße in #Biesdorf wurde die Feuerwehr zu einem abgeknickten Baum gerufen. Dieser lag nun quer über der Fahrbahn. Die Straße wurde gesperrt und der Baum fachgerecht gesichert .

🚒 Kurz danach kippte an der Ecke Rhinstraße / Allee der Kosmonauten ein Baum bedrohlich zur Seite und drohte ganz umzukippen. Die BVG war mit einem Spezialfahrzeug vor Ort, um im Notfall im Bereich der Straßenbahn und der Gleise unterstützen zu können. Mit Hilfe der Kettensäge gaben die Einsatzkräfte der Feuerwache Berlin Alt-Hohenschönhausen ihr Bestes und sicherten auch diesen Baum. Die Polizei Berlin sicherte den Einsatzbereich ab.

🚒 In Mahlsdorf riefen Anwohner die Feuerwehr und teilten mit, dass ein Baum quer über der Straße lag – wie sich nach Ankunft der Feuerwehr herausstellte war das ein richtig großer Baum. Auch hier tat die Kettensäge ihr Bestes und die Einsatzkräfte zerlegten den Baum. Die Polizei sicherte und sperrte die KarlshafenerStraße.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

🚒 In Lichtenberg wurden Teile der Dachverkleidung auf die Straße geweht. Hier rückte die Feuerwehr mit dem Technischen Dienst an und befreite die Gudrunstraße von loser Dachpappe und Entlüftungseinheiten. Hier wurden zahlreiche Fahrzeuge beschädigt.

🚒 In der Wuhlestraße Biesdorf lösten sich Elemente der Dachpappe, welche nun vor den Fenstern der Mieter hing und abzustürzen drohte. Neben einem Einsatzleitwagen und Polizei Berlin rückte die Hydrantenbande Kaulsdorf mit ihrem neuen LHF an.

Teile des Dachs lösten sich – ©️ Marzahn-Hellersdorf.com

🚒 Die Freiwillige Feuerwehr Prenzlauer Berg schaute sich in der Landsberger Allee unweit vom Freizeitforum Marzahn einen in Schieflage geratenen Baum an. Hier gab es zunächst keinen Handlungsbedarf, aber Arbeit ab Montag für das Grünflächenamt Marzahn-Hellersdorf.

🚒 Zur Landsberger Chaussee am Kaufpark Eiche wurde u.a. die Freiwillige Feuerwehr Eiche alarmiert. Hier ist ein Baum auf die Straße gekippt. Hier wurde kameradschaftlich mit Kettensäge und Teamgeist der Baum gesichert für die Zeit des Einsatzes war die Straße zwischen Star-Tankstelle und Stendaler Straße gesperrt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

🚒 Anwohner aus der Hermsdorfer Straße in Hellersdorf riefen die Feuerwehr, da sie sich um einen in Schieflage geratenen Baum Sorgen machten. Wie sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte herausstellte, waren die Sorgen berechtigt, ein sofortiges Eingreifen aber nicht notwendig. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle mit Flatterband ab. Hier muss ab Montag das Grünflächenamt Marzahn-Hellersdorf tätig werden.

🚒 In der Wuhletalstraße in Marzahn informierten Anwohner die Feuerwehr über abgerissenen Teile eines Baumes die nun auf parkende Autos gefallen sind. Die Freiwillige Feuerwehr Berlin-Blankenburg machte sich auf den Weg um zu helfen. Gemeinschaftlich wurde die Straße von den großen Ästen befreit. Hier nochmal der Dank an die beiden jungen Männer die unsere Reporter angesprochen haben. Danke für das kurze aber interessante Gespräch zwischen den stürmigen Windzügen 📸

Im weiteren Verlauf fuhr die Feuerwehr die Nacht noch weitere unzählige wetterbedingte Einsätze. Aktuell zur Stunde ist die Feuerwehr immernoch dabei Einsätze aus der Nacht abzuarbeiten.

Berliner Blaulichtgruppe: 🚒112 Berlin 110🚓

Über unsere Whatsappnummer könnt ihr uns stehts gern Bilder und Informationen zukommen lassen: ☎️ 0176/27088739 (nur Whatsapp)

In Schieflage geratene und umgestürzte Bäume können dem Grünflächenamt Marzahn-Hellersdorf per E-Mail an SGA-Gruenflaechen@ba-mh.berlin.de gemeldet werden. Außerdem telefonisch: (030) 90293 7643

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein