Sprayer

U Kaulsdorf Nord – Grafitti-Sprayer festgenommen

Am Samstag Nachmittag, gegen 17.30 Uhr, beobachteten aufmerksame Passanten zwei Männer, wie sie auf einem Abstellgleis am U-Bhf Kaulsdorf Nord eine U-Bahn der Berliner Verkehrsgesellschaft mit Grafitti beschmierten. Die Passanten alarmierten die Polizei Berlin folgten den Männern und hielten die beiden 32- und 36-Jährigen Männer bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Foto: Die Festnahme der beiden Tatverdächtigen an der Ecke Hellersdorfer Straße/Cecilienstraße ©️ Marzahn-Hellersdorf LIVE

Die beiden Tatverdächtigen wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizei Berlin fertigte je eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und beschlagnahmte eine Kamera sowie szenetypische Sprayerutensilien.

Titelbild: Symbolbild

U5 Biesdorf Süd – U-Bahn beschmiert – 7 Festnahmen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag schnappten Einsatzkräfte der Polizei Berlin sieben Schmierfinken am U-Bhf Biesdorf Süd. Kurz nach 23 Uhr wählten aufmerksame Zeugen den Polizeinotruf, weil sie die fünf Heranwachsenden im Alter von 15 – 16 Jahren sowie die zwei Erwachsenen 32 & 33 Jahre alten Männer beim besprühen eines U-Bahnzuges beobachteten. Eine 24-Jährige Zeugin wurde mit Farbe besprüht, als sie sich den Sprayern in den Weg stellte.

Eine 19-Jährige Zeugin filmte die Tat, woraufhin die Sprayergruppe zu Fuß flüchtete. Im Rahmen einer Nahbereichsabsuche wurden die Tatverdächtigen an der Ecke Robert-Siewert-Straße/Brascheweg erkannt und festgenommen. Mehrere Sprayerutensilien wurden in Rucksäcken festgestellt. Bei dem Minderjährigen wurde ein Schlagstock gesichert und bei einem 16-Jährigen ein Einhandmesser.

Marzahn-Hellersdorf LIVE – Telegramgruppe
Marzahn-Hellersdorf LIVE – Die Facebookgruppe
Marzahn-Hellersdorf LIVE Kleinanzeigen

Blaulicht Berlin – Telegramgruppe

Der Schlagstock, das Einhandmesser sowie die Mobiltelefone der Tatverdächtigen wurden beschlagnahmt. Die beiden Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt und dann auf freien Fuß gesetzt. Die Heranwachsenden wurden ihren Eltern übergeben.

Anzeigen wurden gefertigt wegen: Verdachts der Gemeinschädlichen Sachbeschädigung, der Verstöße gegen das Waffengesetz und der gefährlichen Körperverletzung.

Symbolbild