In den Sonntagmorgenstunden ist in den Räumlichkeiten vom “Studienkreis – Nachhilfe” in Hellersdorf ein Brand ausgebrochen. Einer der Räume stand innerhalb weniger Minuten in Vollbrand. Die Berliner Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf benachbarte Wohnungen verhindern. Ein Brandkommissariat ermittelt wegen einer möglichen Brandstiftung.

Folgt MaHe LIVE auf Telegram, Twitter & Instagram

Gegen 5 Uhr bemerkte ein Anwohner zunächst Brandgeruch im Haus und entdeckte kurz darauf Flammen aus einem Fenster schlagen und rief die Feuerwehr. Gleichzeitig alarmierte ein weiterer Anwohner die Feuerwehr wegen eines piependen Rauchwarnmelders.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Das ersteintreffende Löschfahrzeug und die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Hellersdorf bestätigten den Brand und forderten weitere Kräfte nach, sie in die Janusz-Korczak-Straße nach Hellersdorf eilten, wie die Berliner Feuerwehr mitteilte.

Die Berufsfeuerwehr Hellersdorf und die Freiwillige Feuerwehr Marzahn haben gemeinschaftlich die Brandbekämpfung im Obergeschoss eingeleitet.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Es mussten drei Mieter aus den umliegenden Wohnungen gerettet werden. Alle drei Personen wurden anschließend vom Rettungswagen gesichtet, zwei davon mussten mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Mieter konnte anschließend zurück in seine Wohnung. Zur Brandbekämpfung kam ein C-Rohr zum Einsatz und acht Pressluftatmer.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, brannte es in einer der Räume in voller Ausdehnung. Ein Fachkommissariat hat die Ermittlungen zu diesem Brand wegen einer möglichen Brandstiftung aufgenommen. Nähere Details sind Gegenstand der Ermittlungen.

📸 Foto(s): © Marzahn-Hellersdorf.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein