Aufmerksame Anwohner sind am Sonntagabend auf eine Jugendgruppe auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes aufmerksam geworden, die gerade dabei waren in einen ALDI-Markt in Hellersdorf einzusteigen. Alarmierte Polizisten nahmen vorläufig fünf Kinder und Jugendliche fest.

Folgt MaHe LIVE auf Telegram, Twitter & Instagram

Gegen 20 Uhr beobachteten Anwohner am ALDI-Markt an der Neuen Grottkauer Straße mehrere Teenager, wie sie versuchten gewaltsam in den ALDI-Markt einzusteigen, dabei wurde an der elektrischen Glaseingangstür solange manipuliert, bis diese aus der Führung rutschte und die Teenager durch einen großen Spalt in den Markt gelangen konnten.

Die Polizei war zügig vor Ort und konnte drei Teenager im Alter von 12, 14 und 16 Jahren festnehmen. Weitere Mittäter waren zunächst geflüchtet.

Drei vorläufige Festnahmen erfolgten sofort, zwei weitere kurze Zeit später

Die Kriminalpolizei vernahm die Tatverdächtigen vor Ort, die sich teilweise geständig zeigten, wie die Pressesprecherin der Polizei Berlin mitteilt. Im Zuge der Befragungen teilten die Tatverdächtigen der Polizei die Namen von zwei weiteren Mittätern mit. Somit wurden ein 9-Jähriger und ein 17-Jähriger im Nahbereich festgestellt und festgehalten.

Alle Tatverdächtigen Kinder und Jugendlichen wurden zum Auffinden von Diebesgut von der Polizei durchsucht. Diebesgut konnte bei den Tatverdächtigen nicht aufgefunden werden, sie teilten den Polizisten jedoch mit, Chips gestohlen zu haben. Die Kripo sicherte Spuren an der Tür, u.a. Fingerabdrücke. Nach Abschluss der Ermittlungen vor Ort, wurden die Kinder und Teenager ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Zahlreiche Chipstüten waren die Beute der Jugendgruppe

Die Tatverdächtigen, sind teilweise bereits polizeibekannt, jedoch keine Intensivstraftäter. Die Polizei prüft außerdem eine weitere Beschädigung der Glaseingangstür am benachbarten „Thomas-Philipps-Markt“.

Die Kriminalpolizei dokumentierte die Beschädigungen am Thomas-Philipps-Markt

In der zu Freitag, 17.9.2022 wurde bereits ein zweites Mal in Folge in vergleichbarer Weise in den LIDL-Markt am Feldberger Ring eingebrochen, hier wurde der Eingangsbereich schwer beschädigt und Tabak aus dem Geschäft gestohlen, wir berichteten. Hier wird die Polizei mögliche Zusammenhänge prüfen. Die Glastür konnte zur Ladenöffnung am Montagmorgen wieder in Betrieb genommen werden.

Fotos: © John Boutin

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein