Blaulicht News

Polizeieinsatz in Marzahner Wohnheim: SEK durchsucht Wohnung nach Waffenverdacht

Ein Großaufgebot der Polizei, einschließlich des Spezialeinsatzkommandos (SEK), durchsuchte am Freitagnachmittag die Wohnung eines 26-jährigen Bewohners eines Wohnheims für Wohnungslose in Berlin-Marzahn, teilt die Pressestelle der Polizei Berlin mit.

Auslöser des Einsatzes war ein lautstark geführtes Telefonat des Mannes, welches von Mitbewohnern zwischen 12 und 13 Uhr mitgehört wurde. Darin äußerte er den Plan, eine Schusswaffe zu erwerben.

Eine Einsatzhundertschaft unterstützte beim Einsatz

Die besorgten Mitbewohner informierten umgehend den Sicherheitsdienst der Einrichtung, welcher die Polizei verständigte. Um 17:20 Uhr stürmten Einsatzkräfte das Gebäude und durchsuchten die Räumlichkeiten des 26-Jährigen. Dabei wurde jedoch keine Schusswaffe gefunden. Das Handy des Mannes wurde beschlagnahmt, um das besagte Telefongespräch auswerten zu können.

Einsatzkräfte vom Abschnitt 32 nahe des Heims

Obwohl keine Waffe gefunden wurde, bleiben die Ermittlungen in Händen des Fachkommissariats. Der Einsatz, an dem neben der SEK-Einheit auch Kräfte vom Polizeiabschnitt 32 und einer Einsatzhundertschaft teilnahmen, endete ohne weitere Zwischenfälle. Der 26-jährige Mann verblieb in der Einrichtung. Weitere Informationen zum Stand der Ermittlungen stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch aus.

Fotos: © Marzahn-Hellersdorf.com

/jb, rz, cb

Verwandte Beiträge

🟩🥬🍎 Marzahner und Hellersdorfer Kleingärtner laden zur Wanderung ein

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌳🌿 Umweltinitiative in Marzahn-Hellersdorf – Kostenlose Bäume für Einwohner und Unternehmen! 🌲🌳

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌞🎉 Großes Sommerfest in Marzahn auf dem Altlandsbergerplatz 🎉🌞

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben