Blaulicht News

Festnahme nach Brandstiftung in Friedrichsfelde

In der vergangenen Nacht kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Rummelsburger Straße in Friedrichsfelde, Berlin. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Anwohner bemerkten gegen 1.20 Uhr Rauch im Treppenhaus und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten einen brennenden Kellerverschlag schnell unter Kontrolle bringen und so größeren Schaden verhindern.

Kurz nach dem Löschen des Brandes gelang es der Polizei, einen 35-jährigen Mann als Tatverdächtigen ausfindig zu machen. Er wurde noch in der Nacht an seiner Wohnanschrift in der Frankfurter Allee festgenommen. Gegen den Mann besteht bereits ein anderweitiger Haftbefehl. Die Polizeibeamten brachten den Verdächtigen in Gewahrsam, von wo aus er noch heute in eine Justizvollzugsanstalt überführt werden soll.

Die weiterführenden Ermittlungen übernimmt das Brandkommissariat des Landeskriminalamts, da der Verdacht der schweren Brandstiftung im Raum steht. Die Untersuchungen dauern an.

Symbolbild: © John Boutin

/cb

Verwandte Beiträge

Zolltreffer – 80.000 Zigaretten sichergestellt – Lichtenberg

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Zollfahndung Berlin-Brandenburg schnappt Zwei Dealer nach Observation in Lichtenberg

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Zelt von Obdachlosen in Vollbrand – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben