MACH MA WAT 22!  Ideen für das Stadtteilbudget 2022 einreichen

Der Bezirksbürgermeister von Marzahn-Hellersdorf, Gordon Lemm, ruft zur Mitgestaltung und Einreichung einer Projektidee für die Stadtteile in Marzahn-Hellersdorf auf. Ein Frühlings-Flohmarkt, eine Pflanz-Aktion, ein Sommerfest, ein gemeinsames Kürbisschnitzen oder ein Adventssingen – alles, was den Zusammenhalt in den Kiezen stärkt oder das Wohnumfeld verbessert, kann gefördert werden.

Für das Jahr 2022 können Bewerbungen vom Montag, dem 23. Mai, bis Samstag, dem 9. Juli 2022, auf mein.berlin.de eingereicht werden.

Insgesamt stehen 36.000 Euro zur Verfügung, eingereicht werden können Projektideen bis zu 4.000 Euro. Die gesamte Finanzierung des Vorhabens steht unter Vorbehalt der Freigabe der Haushaltsmittel.

In dem Zeitraum vom 25 Juli bis 7. August 2022 startet dann die Abstimmungsphase, in der Zeit können alle Bürgerinnen und Bürger die eingereichten und auf Förderfähigkeit geprüften Ideen bewerten. So entsteht eine Rankingliste, welche vom Bezirksamt gemäß den Förderkriterien und den zur Verfügung stehenden Mitteln final geprüft wird. Ist ein Projekt dabei, kann die Umsetzung schon ab dem 15. August 2022 beginnen, abgeschlossen sein müssen die Projekte bis zum 31. Dezember 2022.

Im vergangenen Jahr wurden über das Stadtteilbudget insgesamt 13 Projektideen im Bezirk umgesetzt. Gemeinsam mit vielen Anwohnenden und unterschiedlichen Akteuren wurden beispielsweise in Marzahn-Süd das Lichterfest und ein Weihnachtsfest organisiert und gefeiert. In Kaulsdorf trug ein musikalischer Streifzug durch die Region zur Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinander bei und in Hellersdorf-Nord wurde durch das Projekt Klimakochen im Bürgergarten „Helle Oase“ ein grüner Lernort für die Nachbarschaft geschaffen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein