Am Montagvormittag fand eine Passantin am U-Bhf. Cottbusser Platz auf der Hellersdorfer Straße einen bewusstlosen Radfahrer auf dem Boden liegend vor und leistete umgehend Erste Hilfe.

📸 Foto(s): © Marzahn-Hellersdorf.com

Passanten alarmierten am Vormittag die Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr zum U-Bhf Cottbusser Platz. Auf dem Gehweg war nach bisher ermittelten Informationen ein 62-jähriger Radfahrer gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Eine Passantin und ein weiterer Radfahrer alarmierten die Rettungskräfte und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.

Folgt MaHe LIVE auf Telegram, Twitter & Instagram

Der Radfahrer war nicht ansprechbar und musste zunächst von den ersteintreffenden Polizisten reanimiert werden, bevor der Rettungswagen den Patienten in ein Krankenhaus eingeliefert hat. Die Polizei sperrte den Bereich für kriminalrechnische Untersuchungen ab, da die Unfallsituation zunächst unklar war. Das Verkehrsunfallkommando und die Kripo rückten an und sammelte Informationen zum möglichen Unfallhergang.

Eine Ersthelferin stand sichtlich unter dem Eindruck des Erlebten und wurde vor Ort durch eine alarmierte Seelsorgerin betreut.

⚠️ 🗞️ Für aktuelle Beiträge abonniert unseren Telegramkanal 🔥🚒

Die Der 62-jährige Radfahrer verstarb später im Krankenhaus. Zum Unfallhergang sowie zu den erlittenen Verletzungen liegen uns keine Informationen vor. Die Polizei geht nach den Ermittlungen der Kripo von einem Alleinunfall ohne Fremdbeteiligung aus, teilte ein Pressesprecher der Polizei Berlin mit.

Berliner Blaulichtgruppe: 🚒112 Berlin 110🚓

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein