Marzahn-Hellersdorf

Eröffnung des innovativen Modularen Ergänzungsbau Geistige Entwicklung in Marzahn-Hellersdorf: Ein Meilenstein für inklusive Bildung

Im festlichen Rahmen wurde am vergangenen Montag der zweite Modulare Ergänzungsbau Geistige Entwicklung (MEB GE) auf dem Gelände der Wilhelm-Busch-Grundschule, im Beisein der Bildungssenatorin Katharina Günther-Wünsch, Frau Keinemann von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, sowie Bezirksstadtrat Stefan Bley feierlich eröffnet, teilt die Pressestelle vom Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf mit.

Dieser wichtige Meilenstein ist Teil der fortlaufenden Berliner Schulbauoffensive und erweitert das Bildungsangebot der Schule am Pappelhof signifikant.

Das neu errichtete Gebäude im Parsteiner Ring 26, 12679 Berlin, bietet Raum für das Ober- und Abschluss-Stufenzentrum (OASZ) und soll den Jugendlichen mit geistigen Entwicklungsbedürfnissen optimale Lernbedingungen und eine spezialisierte berufliche Orientierung ermöglichen. Der Bau umfasst 10 Unterrichtsräume, 8 Küchen mit einer Lehrküche, diverse Werkstätten sowie therapeutische und Freizeiteinrichtungen, die speziell auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet sind.

Bei der feierlichen Eröffnung hielten Frau Anja Germer, Schulleiterin der Schule am Pappelhof, und Senatorin Günther-Wünsch Ansprachen. Letztere betonte in ihrer Rede die Wichtigkeit der speziellen Bildungsinfrastruktur, die es den Schülern ermöglicht, sich optimal auf das Berufsleben vorzubereiten und führte durch die feierliche Schlüsselübergabe. Der feierliche Akt wurde durch Aufführungen der Schülerinnen und Schüler, einschließlich des von ihnen selbst komponierten Schulsongs, bereichert.

Das Gebäude, das auf einer Grundstücksfläche von über 13.000 m² erbaut wurde, ist vollständig barrierefrei und mit modernster Ausstattung versehen. Die Gesamtkosten für dieses Projekt beliefen sich auf rund 8,2 Millionen Euro. Es symbolisiert ein entschiedenes Bekenntnis zur inklusiven Bildung und zur Schaffung gleichwertiger Bildungschancen für alle Schüler.

Stefan Bley, Bezirksstadtrat für Schule und Sport, hob hervor, dass der neue Bau nicht nur modernste Lernumgebungen bietet, sondern auch neue Kooperationsmöglichkeiten mit der Wilhelm-Busch-Grundschule eröffnet. Er unterstrich die strategische Ausrichtung des Bauprojekts, die es den Schülern ermöglicht, Hand in Hand mit dem regulären Schulbetrieb und weiteren Bildungseinrichtungen in der Umgebung zu lernen und zu wachsen.

Die Schulleiterin, Frau Anja Germer, äußerte sich sehr positiv über die neuen Möglichkeiten, die der Ergänzungsbau für die Schulgemeinschaft und den gesamten Bezirk bietet: „Die durchdachte Planung und die hochwertige Umsetzung dieses Bauprojektes erlauben es uns, die individuellen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler in den Vordergrund zu stellen und sie gezielt auf die Anforderungen des Berufslebens vorzubereiten.“

Fotos: © Marzahn-Hellersdorf.com

/cb

Verwandte Beiträge

🟩🥬🍎 Marzahner und Hellersdorfer Kleingärtner laden zur Wanderung ein

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌳🌿 Umweltinitiative in Marzahn-Hellersdorf – Kostenlose Bäume für Einwohner und Unternehmen! 🌲🌳

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌞🎉 Großes Sommerfest in Marzahn auf dem Altlandsbergerplatz 🎉🌞

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben