Nach einem Messerangriff in Hellersdorf kam ein Jugendlicher gestern Abend in eine Klinik und musste dort notoperiert werden, teilt die Polizei Berlin mit.

Nach den bisherigen Erkenntnissen geriet der 16-Jährige gegen 21.15 Uhr mit einem Gleichaltrigen im Jelena-Santic-Friedenspark (Kienbergpark) in Streit. Dabei erlitt er die schweren Blessuren am Oberkörper, wobei auch inneres Organ verletzt wurde. Der Jugendliche wird weiterhin stationär behandelt.

Bildmaterial: © John Boutin / Berlin-Doku

Die Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) konnte den geflüchteten Tatverdächtigen ermitteln und festnehmen. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein