Marzahn-Hellersdorf

Marzahn-Hellersdorf als Pilotbezirk für den Aufbau von Ladeinfrastruktur für E-Busse

Das Land Berlin macht sich auf den Weg, die Dekarbonisierung des Öffentlichen Nahverkehrs voran zu treiben und damit die Umstellung der Berliner Busflotte auf einen elektrischen Antrieb. Erste Gespräche mit dem Bezirk fanden dazu bereits im Jahr 2022 statt. Ziel der Senatsverwaltung für Verkehr ist es, an ausgewählten Endstellen im Stadtgebiet eine elektrische Ladeinfrastruktur zu errichten. Ziel des Pilotverfahren ist es, dass die Verwaltungsverfahren und Abstimmungsprozesse für eine Sondernutzungserlaubnis für den Aufbau der Lademöglichkeit in einem Pilotprozess erprobt, vereinfacht und standardisiert werden. Ziel ist es, diesen Prozess dann anschließend in allen Bezirke als “Blaupause” anzuwenden.

Bezirksstadträtin Juliane Witt: “Ich freue mich über die Entscheidung des Landes, unseren Bezirk dafür auszuwählen. Marzahn-Hellersdorf liegt im Einzugsgebiet des neuen “Betriebshofverbunds Süd-Ost” und die Planungen von Seiten der BVG wurden bereits auf einige mögliche Ladestationen für E-Busse auf Arbeitsebene geführt. Am 9. Februar gibt es dazu bei der Staatssekretärin Frau Niesbal die entscheidende Runde, gern habe ich aus Sicht des Bezirks das Angebot letzte Woche angenommen , dass wir innerhalb Berlins diese Vorreiterrolle wahrnehmen und als Pilotbezirk fungieren.”

Konkret wird dies bedeuten, dass exemplarische Endstellen im Bezirk ( Endstationen der Buslinien ) jetzt geprüft und bearbeitet werden, dass alle Partner bei einem Genehmigungsverfahren jetzt eingebunden werden.

Foto: © Marzahn-Hellersdorf.com

Verwandte Beiträge

💥Mehrower Allee in Marzahn 🧨Böllerverbotszone 🎆 zu Silvester 2021

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🚰 Wasserrohrbruch Niemegker Straße am Clara-Zetkin-Park in Marzahn – Aktuelle Informationen

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🎉 Kiezflohmarkt Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost! 🎉

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben