Blaulicht News

Polizeieinsatz nach Zwischenfall in Obdachlosenheim in Marzahn

Ein Mann wurde gestern Mittag in einer Unterkunft für Wohnungs- und Obdachlose in der Otto-Rosenberg-Straße in Marzahn durch Schüsse verletzt. Ein Spezialeinsatzkommando war im Einsatz.

Berichten zufolge wurde ein 58-jähriger Bewohner ohne ersichtlichen Grund von seinem 43-jährigen Zimmernachbarn mehrfach mit einer Waffe beschossen. Der verletzte Mann wurde mit oberflächlichen Verletzungen am Hals und am Kopf ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei rief Spezialeinsatzkräfte hinzu, da nicht auszuschließen war, dass der Tatverdächtige noch bewaffnet sein könnte.

Die Beamten nahmen den 43-jährigen Bewohner fest und stellten eine mutmaßliche Tatwaffe, eine Druckgaspistole, sicher. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von etwa 2,2 Promille. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, und auf Anordnung eines Richters wurde ihm Blut entnommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

Während des Einsatzes kam es zu einem Zwischenfall, bei dem acht Polizisten verletzt wurden, als ein Einsatzmittel vorzeitig ausgelöst wurde. Die beteiligten Beamten erlitten Knalltraumen und zwei von ihnen zusätzlich Augenverletzungen. Die Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) leitet weitere Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Amt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Fotos: © Pierce Adler , Dominik Totaro & Marzahn-Hellersdorf.com

Verwandte Beiträge

💥Mehrower Allee in Marzahn 🧨Böllerverbotszone 🎆 zu Silvester 2021

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🚰 Wasserrohrbruch Niemegker Straße am Clara-Zetkin-Park in Marzahn – Aktuelle Informationen

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🎅 “Schöne Bescherung” auf dem Helene-Weigel-Platz: Eine herzerwärmende Weihnachtsinitiative, um Bedürftigen zu helfen 🎄

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben