Blaulicht News

Gefährlicher Vorfall in Marzahn: Metallstangen aus Hochhaus geworfen

Berlin, Marzahn – In einem beunruhigenden Vorfall, der sich gestern Abend ereignete, wurden Metallstangen von den oberen Stockwerken eines Hochhauses geworfen. Ein 46-jähriger Passant, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem Rollstuhl die Max-Herrmann-Straße entlangfuhr, alarmierte die Polizei, nachdem mehrere Stangen gefährlich nahe bei ihm eingeschlagen waren.

Der Vorfall ereignete sich gegen 20.40 Uhr am Hintereingang des Gebäudes. Der Zeuge berichtete, dass er Personen auf den Balkonen des 13. und 14. Stockwerks bemerkte, die sich kurz nach dem Vorfall schnell entfernten. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, jedoch hätte der Vorfall schwerwiegende Folgen haben können.

Die Polizei leitete sofort eine Suche nach den mutmaßlichen Tätern ein, die jedoch erfolglos blieb. Die Ermittlungen zu diesem Fall von versuchter gefährlicher Körperverletzung wurden von einem Fachkommissariat der Direktion 3 (Ost) übernommen und dauern weiterhin an. Die Polizei bittet Zeugen, die weitere Informationen geben können, sich zu melden und zur Aufklärung des gefährlichen Vorfalls beizutragen. In Marzahn wurden in letzter Zeit häufiger Gegenstände aus Hochhäusern geworfen.

Symbolbild © Marzahn-Hellersdorf.com

Verwandte Beiträge

💥Mehrower Allee in Marzahn 🧨Böllerverbotszone 🎆 zu Silvester 2021

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🚰 Wasserrohrbruch Niemegker Straße am Clara-Zetkin-Park in Marzahn – Aktuelle Informationen

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🎅 “Schöne Bescherung” auf dem Helene-Weigel-Platz: Eine herzerwärmende Weihnachtsinitiative, um Bedürftigen zu helfen 🎄

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben