Dokumentationen

Schluss mit Grau, her mit dem Grün! – Frühlingsfest Helle Hunde e.V.

Auf dem Hundeplatz vom Helle Hunde e.V., an der Endhaltestelle Riesaer Straße, wurde am Samstag,6. Mai 2023, unter dem Motto “Schluss mit Grau, her mit dem Grün!” zu einem Frühlingsfest geladen. Wie den Bildern zu entnehmen ist, waren zahlreiche Neugierige gekommen, denn es gab etwas zu sehen – der Hundeplatz konnte sich heute erstmals in seiner Vollständigkeit zeigen. Die noch fehlende Erweiterungsfläche konnte offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt und feierlich eröffnet werden. Somit wurde der Platz um weitere 3.878 m² auf insgesamt 12.500 ergänzt und ist nun offiziell vollständig für den Hundeverein nutzbar.

Die Vorbereitungsarbeiten waren gerade geschafft, als pünktlich um 12 Uhr das Frühlingsfest von Helle Hunde e.V. eröffnet werden konnte. Der Grill und das traditionelle umfangreiche und meist selbstgebackene Kuchenbuffet mit Kaffee und Fruchtsäften standen bereit und die ersten Bratwürste gingen auch schon über den Tresen. Hauptverantwortlicher dafür war, wie bei jeder Feierlichkeit auf dem Hundeplatz des Vereins – “Marco, der Grillexperte”. Eine Auszeichnung erhielt er dafür vom dem Verein. (siehe T-Shirt).

Der im Kiez gut besuchte Hundeplatz schreibt eine beispiellose und für den Berliner Raum einzigartige Erfolgsgeschichte, die wir von Anfang an regelmäßig begleitet haben. Die drei Vorstandsmitglieder Ramona Steffin (1. Vorsitzende), Melissa Schneider (2. Vorsitzende) und Marco Schattmann (Kassenwart) sind allesamt Gründungsmitglieder des Vereins und leiten seit vielen Jahren die Geschicke des Vereins durch gute, wie auch schlechte Zeiten und das mit großem Erfolg und Zufriedenheit der rund 150 Vereinsmitglieder.

Der Hundeverein Helle Hunde e.V. hatte für seine Besucher ein abwechslungsreiches Programm für alle Zwei- und Vierbeiner vorbereitet. Nach der Eröffnung um 12 Uhr folgte um 12.30 Uhr die feierliche Eröffnung der letzten Erweiterungsfläche auf dem Platz. Schaut euch die glücklichen Gesichter an.

Die Wildcats Cheerleader Berlin e.V. , ein noch junger Verein aus dem Kiez, haben ihr Können ab 13 Uhr auf der Bühne präsentiert, dabei ging es teilweise in schwindelerregende Höhe mit akrobatischen Einlagen. Der Cheerleader-Verein wurde im vergangenen Jahr gegründet und ist somit noch im Wachstum. Die Bewegungen der Kids waren gut eingeübt, fast wie bei den Profis. Steffi, selbst Mitglied des Hundevereins, ist die ehrenamtliche Trainerin der angehenden Cheerleaders. Dem Verein könnt ihr auf Facebook folgen: Wildcats Cheerleader Berlin e.V.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auf der grünen Bank hatte sich “Clown Pipeline” gemütlich gemacht, eine Unterhaltungskünstlerin aus dem Bezirk. Lange hatte es nicht gedauert, bis die ersten Kinder kamen und sich eine Luftballonfigur nach ihren Wünschen falten ließen. Clown Pipeline aus Mahlsdorf hatte ab 13.30 Uhr einen offiziellen Auftritt auf der Bühne. Es ging um Wasser, Zähne putzen und das Jonglieren mit Bällen. Wer einen Kindergeburtstag plant, kann Clown Pipeline mit unterschiedlichen Programmen buchen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Um die Hundeknochen ging es ab 14 Uhr bei der Hunderallye, hier winkte dem Sieger eine Urkunde. Selbstverständlich stand der Spaß an erster Stelle. Schaut euch die stolzen Sieger an.

Im Mobility-Bereich, wurden an der Wippe und Agility-Tunnel tüchtig getobt. Hier können sich die Hunde ausgiebig bewegen, balancieren und durch den Tunnel rennen. Und sonst betätigen sich die Hunde der 150 Vereinsmitglieder regelmäßig an den Gerätschaften. Der Platz öffnet an zwei Tagen in der Woche auch für Gäste: Informationen und Termine findet ihr HIER.

Zum Programm des Hundevereins zählte außerdem eine Trickdog-Vorführung, bei der die Mensch-Hund-Bindung gefördert wird. Eine ausgiebige Schatzsuche ergänzte das Programm.

Abwechslungsreicher Werdegang des Hundevereins

Alter Hundeplatz Weißenfelser Straße 2016 – 2020

Der Geburtsmonat von Helle Hunde wird im Mai 2016 angegeben, da wurde im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens ein geeignetes Grundstück gesucht. Diese Suche entstammt einem Beschluss vom Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf. Kurz danach im August 2016 wurde der Verein offiziell gegründet, wo die drei Vorstandsmitglieder Teil des Gründungsgremiums waren. Zum Vereinsleben gehört natürlich auch der regelmäßige Arbeitseinsatz – dieser ist ein wichtiger und notwendiger Bestandteil des Vereins. Der erste Arbeitseinsatz fand im September 2016 statt und was die zukünftigen Mitglieder des Vereins damals vorgefunden haben, wurde auf Video festgehalten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Innerhalb von nur zwei Jahren wurde der Hundeplatz in der Weißenfelser Straße von seinem Wildwuchs befreit und in einen für alle Mitglieder nutzbaren barrierefreien Hundeplatz verwandelt – Video © Helle Hunde e.V.

Nur 38 Tage nach Gründung des Vereins, wurde im Oktober 2016 zum gegenseitigen Kennenlernen von Anwohnern und Nachbarn aus der Umgebung zum Tag der offenen Tür geladen. Im Januar 2017 unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Hellersdorf den Hundeverein bei der Durchführung beim Weihnachtsbaumverbrennen. im Januar 2017 wurde dem Verein ein Doppelcontainer mit 60 m von der Freiwilligen Feuerwehr Hellersdorf als Vereinsheim überlassen, welches nachträglich mit etwas Farbe vom trostlosen Container-Design in ein schmuckes Fachwerkhaus verwandelt wurde. (Siehe Video oben). Ein wichtiges Anliegen des Vereins war es, die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt anerkannt zu bekommen, diese erfolgte im Februar 2017, somit dient der Verein einem steuerbegünstigten Zweck. Die feierliche Eröffnung fand am 13. Mai 2017 statt, welche zahlreiche Kommunalpolitiker anlockte, die nicht schlecht staunten, was aus dem einst trostlosen Platz geworden ist. Das einjährige Bestehen des Vereins feierten die Mitglieder mit zahlreichen Besuchern und Neugierigen im August 2017 mit einem Sommerfest, welches mit einem LIVE-Programm, einer Tombola und natürlich dem Grill und Kuchenbufett seine Gäste erwartete.


Rückschlag 2017 – Der Hundeplatz in der Weißenfelser Straße stand vor dem aus!

Im Oktober 2017 erschien in einer Berliner Tageszeitung ein Artikel, die für große Aufregung bei den Mitgliedern des Vereins sorgte. Aufgrund des dringenden Bedarfs an Schulen in Berlin, und damit auch in Marzahn-Hellersdorf, suchte der Berliner Senat nach Schulbaugrundstücken. Die Berliner Schulbauoffensive kam ins Rollen. Der Platz in der Weißenfelser Straße war ein mögliches Grundstück davon, denn dort stand schon einmal eine Schule – die 4. Gesamtschule “Erich-Marie-Remarque”, die aufgrund eines fehlenden Bedarfs an Schulplätze damals abgerissen wurde. Das Grundstück lag dann jahrelang brach, bis der Helle Hunde e.V. 2016 kam. Dem Verein war von Anfang an klar, dass die Nutzung des Platzes nur zeitlich begrenzt sein wird. Niemand hatte damit gerechnet, dass der Platz schon nach seinem ersten Geburtstag wieder geräumt werden sollte. Im Juli 2018 wurde offiziell bekannt, dass der Platz geräumt werden musste – nur wohin war zu diesem Zeitpunkt noch völlig offen. Die endgültige Schließung des Platzes folgte erst Jahre später mitten in der Corona-Pandemie im Mai 2020.


Unbeirrt von den schlechten Nachrichten aus dem vergangenen Monat, dass der Hundeplatz geräumt werden muss, wurden die traditionellen Feste fortgeführt. Im August 2018 feierte der Verein sein zweijähriges Bestehen. Dieser Geburtstag wurde mit einem Sommerfest mit Anwohnern und der Nachbarschaft gefeiert. Im Oktober 2018 veranstaltete der Verein zum Trödelmarkt mit Kürbisschnitzen. Zum Jahresende 2018 fand der Jahreszeit entprechend der Jahresausklang mit Glühweintrinken statt. Im Februar 2019 konnte der Verein einen möglichen Ausweichstandort besichtigen. Im Mai 2019 lud der Verein Interessierte und Nachbarn zum Frühlingsfest. Nachdem für den möglichen Ersatzstandort eine Absage erteilt werden musste, folgte im September 2019 eine erfreuliche Nachricht – ein Ersatzstandort war gefunden. Regelmäßig veranstaltet der Verein Feste, somit auch im Oktober 2019 wiederholt zum Herbstfest.

Im Februar 2020 besichtigten die Mitglieder von Helle Hunde e.V. das wild bewachsene Grundstück – so sah das Grundstück vor der Rodung aus – Fotos: © Helle Hunde e.V.

Im März 2020 musste der Betrieb auf dem Hundeplatz in der Weißenfelser Straße eingestellt werden – der Beginn der Corona-Pandemie. Die endgültige Schließung für immer erfolgte kurz darauf im Mai 2020.

Der neue Hundeplatz 2020 – 2023 Riesaer Straße

Die Luftbilder zeigen die Verwandlung vom Acker zu einem einladenen Hundeplatz, der kreativ und gemeinsam von den Mitgliedern gestaltet wurde.

Fotos: © Helle Hunde e.V.

Geschichtliches zum Grundstück

Der neue Hundeplatz an der Endhaltestelle Riesaer Straße war einst eine bezirkliche Brachfläche, die sich sehr selbst überlassen war – Wildwuchs überall. Vor der Brachlegung war auf diesem Grundstück der “Kinderkleeblatt Aktivspielplatz”, ein Ort für Kinder und Jugendliche der Altersgruppen 6-14 Jahre. Es konnte getöpfert werden oder eine eigene Holzhütte gebaut werden – das Material wurde vom Aktivspielplatz gestellt. Der Aktivspielplatz war auch ein pädagogisch betreuter Kinderbauernhof mit Streichelzoo, Hühner, Kaninchen, Ziegen, Schafe und Schweine. Eine Skatebordbahn gab es auch. Regelmäßig wurde ein Lagerfeuer mit den Kindern veranstaltet. Der Aktivspielplatz existierte in den Jahren 1993 bis 2002 und musste nach 10 Jahren wegen fehlender Finanzmittel geschlossen werden. Vor 1993 war auf dem Grundstück eine Baustofflagerung. Seit Juni 2020 sind die Mitglieder vom Helle Hunde e.V. die neuen Nutzer des Grundstücks.

Hand in Hand mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Der Hundeplatz in der Riesaer Straße entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf. Der alte Hundeplatz musste am 31.5.2020 offiziell schließen. “Mit der Aussichtnahme, dass die temporäre Nutzung wieder aufgegeben werden muss, weil ein Schulneubau erfolgen würde, war ein Ersatzstandort zu finden, der seinerseits nicht bedroht war von Planungen. Im Mai 2020 hatte das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf den Beschluss gefasst, den Verein beim Finden einer neuen Fläche zu unterstützen. Bereits im Juni 2020 wurde die neue Fläche übergeben und Stück für Stück mit leben gefüllt, sie befindet sich hinter der Tankstelle Riesaer Straße Ecke Geithainer Straße”, teilte Bezirksstadträtin Juliane Witt mit.

Bis Ende Mai 2020 wurde der neue Hundeplatz vom Grünflächenamt Marzahn-Hellersdorf gerodet und anschließend neu umzäunt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ende Mai 2020 wurde der Platz durch das Grünflächenamt Marzahn-Hellersdorf gerodet und vorbereitet – © Marzahn-Hellersdorf LIVE

Die Schlüsselübergabe für den neuen Hundeplatz 2020

Die Schlüsselübergabe erfolgte am 15. Juni 2020 durch die damalige Bezirksstadträtin und heutige Bezirksbürgermeisterin Nadja Zivkovic. Marzahn-Hellersdorf LIVE war dabei und hielt diesen aufregenden Moment mit der Kamera fest, hier nachzulesen.

Den vierten Geburtstag feierte der Verein auf dem neuen Hundeplatz im kleinen Rahmen im August 2020. Halloween wurde im Oktober 2020 gefeiert, neugierige Nachbarn schauten vorbei. Staatlich verordnet erfolgte im November im Rahmen der Coronapandemie der Lockdown. Im Neujahr 2021 wurde der Hundeplatz vom Silvestermüll befreit und aufgeräumt. Gästezeiten konnten im März 2021 wieder angeboten werden. Kehrtwende in der Stromversorgung auf dem Platz: Der Verein erhielt im Mai 2021 einen Stromanschluss. Eine Hundeschule geht im Juli 2021 an den Start. Im Dezember 2021 sind dem Sturm zwei Holzhütten und ein großes Zelt zum Opfer gefallen. Nach Strom kommt Wasser: Seit März 2022 gibt es auf dem Grundstück des Vereins fließend Wasser, weswegen das “Wölkchen-WC” abgebaut werden konnte und gegen eine richtige Toilette ersetzt werden konnte. Auf dem alten Grundstück in der Weißenfelser Straße gab es weder fließend Wasser, noch Strom.Im August 2022 feierte der Verein sein 5-jähriges Bestehen bei “Wind und Wetter”, es regnete fürchterlich.


Das letzte Teilstück des Grundstücks wurde im September 2022 mit einer Größe von 3.878 m² durch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf übergeben, damit ist der Hundeplatz jetzt vollständig übergeben, wir berichteten.

Bezirksstadträtin Juliane Witt: “Mein Dank geht an die Vorsitzende, Frau Ramona Steffin, und ihr Team, die hier mit viel Geduld, Hartnäckigkeit und einem guten Netzwerk einen festen Platz für Hundefreunde und solche, die es werden sollen, geschaffen haben. Der Platz ist gut erreichbar und ein lebendiger Ort des Vereinslebens.”

Seit Februar 2022 führt der Hundeverein eine eigene Hundeschule – die Hundeschule Ost.

Wer ein Teil der sozialen Hundegemeinschaft werden möchte, sollte am besten gleich eine aktive Mitgliedschaft beim – bei Fellnasenbesitzern – beliebten Hundeverein abschließen – es lohnt sich gleich doppelt, sozial für Hund und Mensch!

Homepage vom Helle Hunde e.V.

Titelbild: Aktuelles Mitgliederfoto vom Frühlingsfest am 6.5.23 – © Marzahn-Hellersdorf.com

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Links

Helle Hunde – Vorstand & Team

Helle Hunde – Chronik

Hundeschule Ost

Clown Pipeline aus Mahlsdorf

Wildcats Cheerleader Berlin e.V.

📧 Echtzeit-Newsletter 📨

Jeder neu veröffentlichte Beitrag erscheint in unserem Echtzeit-Newsletter - jetzt abonnieren.

Verwandte Beiträge

💥Mehrower Allee in Marzahn 🧨Böllerverbotszone 🎆 zu Silvester 2021

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌟 Jobangebote – Arbeiten im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf – Komm ins Team! 🌟

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌟 Entdecke deine künstlerische Seite bei der Jugendkunstschule ‘Lin Jaldati‘ im Kulturforum Hellersdorf! 🎨

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben