Blaulicht News

Polizeieinsatz nach Bedrohung mit Schusswaffe am Havelländer Ring

Am Montagmittag ist es in Hellersdorf zu einer Bedrohung mit einer Schusswaffe gekommen. Die nähere Umgebung und eine Grundschule wurden abgeriegelt und das SEK hinzugezogen. Niemand verletzt.

Nach aktuellen Informationen beobachtete ein Augenzeuge heute Mittag, wie eine 34-jährige Frau in einem Mehrfamilienhaus am Havelländer Ring im Treppenhaus erst randalierte und anschließend eine Schusswaffe auf die Wohnungstür einer Nachbarin richtete.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Der Augenzeuge alarmierte die Polizei, die den Einsatzort nach einer Erkundung der Lage absperrten. Spezialkräfte der Polizei wurden zusätzlich alarmiert. Für die Zeit des Einsatzes durfte niemand das Haus betreten oder verlassen. Die umliegende Pusteblume-Schule wurde ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Tatverdächtige lief vor Eintreffen der Polizei zurück in ihre Wohnung. Einsatzkräfte der Polizei umstellten daraufhin das Mehrfamilienhaus.

Die Tatverdächtige wurde von einem Notarzt untersucht und in ein Krankenhaus eingeliefert

Noch bevor die Spezialkräfte der Polizei zum Einsatz kommen mussten, öffnete die Frau die Wohnungstür und konnte festgenommen werden. Eine Schreckschusswaffe wurde durch die Polizei sichergestellt. Ein Notarzt und Rettungskräfte der Feuerwehr untersuchen die Frau zunächst, bevor sie in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Dort soll sie einem Arzt vorgestellt werden. Der Einsatz war nach drei Stunden beendet.

Fotos: © Marzahn-Hellersdorf.com

Verwandte Beiträge

🎉 Kiezflohmarkt Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost! 🎉

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌟 Jobangebote – Arbeiten im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf – Komm ins Team! 🌟

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🚒 Großes Osterfeuer-Event in Hellersdorf: Ein traditionelles Fest der Marzahn-Hellersdorfer Gemeinschaft 🎉

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben