Zu einem “Kreuzungsunfall” kam es heute Nachmittag auf der Hellersdorfer Straße in Hellersdorf. Neben zwei leichtverletzten Personen gab es hohen Sachschaden und einen langen Stau.

Folgt MaHe LIVE auf Telegram, Twitter & Instagram

Gegen 13.28 Uhr befuhren nach ersten Informationen eine 60-jährige Fahrerin mit ihrem Hyundai die Hellersdorfer Straße, als es im Kreuzungsbereich an der Kastanienallee zu einem Zusammenstoß mit dem Mitsubishi eines 63-Jährigen kam, dabei fuhr die Frau dem Mann in die rechte Seite, wobei beide Fahrzeuge schwer beschädigt wurden.

Die alarmierten Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr sichteten mehrere Unfallbeteiligte. Die Fahrerin des Hyundai wurde leichtverletzt und erlitt einen Schock. Der Fahrer des Mitsubishi klagte über Schmerzen am Rumpf.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auch die Insassen wurden vom Rettungsdienst gesichtet. Es entstand hoher Sachschaden. Der Busverkehr der Linien 195 und 197 war für die Zeit der Rettungsmaßnahmen in Richtung Stendaler Straße unterbrochen.

Die Polizei Berlin ermittelt den genauen Unfallhergang, bei dem der Fahrer des Mitsubishi gegenwärtig als Unfallverursacher geführt wird. Die Berufsfeuerwehr Marzahn räumte gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Hellersdorf die Unfallstelle, dabei wurde der Hyundai auf Rollen gestellt und an den Straßenrand gerollt.

📸 Foto(s): © Marzahn-Hellersdorf.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein