Blaulicht News

Brandstifterserie in Hellersdorf vor der Aufklärung: Mutmaßlicher Kfz-Brandstifter auf frischer Tat gefasst

Am Samstagmorgen ist es den Ermittlern vom Brandkommissariat gelungen, in Hellersdorf einen mutmaßlichen Brandstifter auf frischer Tat zu fassen. Es gab eine leicht verletzte Person und Sachschaden an einem Transporter.

Den bisherigen Informationen zufolge wurde gegen 4:45 Uhr, wie auch bei vorherigen Brandstiftungen an Transportern, die Seitenscheibe eines Transporters eingeschlagen und der Innenraum in Brand gesetzt. Der Transporter parkte auf der Hellersdorfer Straße (Höhe 99) in Fahrtrichtung Helle Mitte. Anschließend flüchtete der Mann auf einem E-Roller die Hellersdorfer Straße in Richtung Cecilienstraße, wo er nach 200 Metern von eintreffenden Zivilkräften der Polizeiabschnitte der Abschnitte 35 und 33 festgenommen wurde. Zum Einsatz kam auch Pfefferspray, weswegen eine Rettungswagenbesatzung zum Einsatzort eilte, um dem Tatverdächtigen die Augen zu spülen.

Die Brandbekämpfer der Berufsfeuerwehr Hellersdorf löschten den Brand im Innenraum des Transporters. Dabei wurden auch die Hecktüren des Fahrzeugs mit dem Spreizer geöffnet und der Innenraum kontrolliert. Der 35-jährige Mann wird als Tatverdächtiger für eine Vielzahl von Brandstiftungen an Kraftfahrzeugen in Marzahn-Hellersdorf festgenommen und von den Ermittlern vom Brandkommissariat im Landeskriminalamt Berlin vernommen. Der Bereich in Kaulsdorf-Nord wurde seit Tagen von Zivilkräften der Polizei observiert, weswegen heute Morgen ein blitzschneller Ermittlungserfolg zu verzeichnen war. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen wurde ein Hammer und ein Feuerzeug gefunden und beschlagnahmt. Der mutmaßliche Brandstifter soll am Sonntag einem Richter für den Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Die weiteren Ermittlungen führt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts. 

Die Brandstiftungen in Kaulsdorf-Nord beschäftigen die Polizei bereits seit drei Wochen, seitdem haben mehrere Fahrzeuge in der Umgebung gebrannt. Die Vorgehensweise der Brandlegungen war häufig die selbe. Dabei wurde das Seitenfenster von den Fahrzeugen, meist Transporter, eingeschlagen und der Innenraum in Brand gesetzt. Die Berufsfeuerwehr Hellersdorf hatte seitdem eine Vielzahl an Kfz-Bränden in ihrem Zuständigkeitsbereich zu bekämpfen. Vereinzelte Kfz-Brände ereigneten sich nicht in unmittelbarer Nähe. Diese sind dennoch Gegenstand der Ermittlungen in Verbindung mit dem nun festgenommenen Mann.

Kfz-Brände in Marzahn-Hellersdorf

Der erste Brand ereignete sich am 2. April; dabei wurde gegen 6.50 Uhr das Beifahrerfenster eines Transporters in der Ludwigsluster Straße eingeschlagen und der Innenraum in Brand gesetzt. Eine zuerst eintreffende Funkwagenbesatzung löschte den Brand, bevor die Feuerwehr eintraf, welche anschließend Nachlöscharbeiten mit der Kübelspritze durchführte.

Ein weiterer Brand, etwa 600 Meter entfernt, ereignete sich am 6. April gegen 2 Uhr. Auch hier wurde bei einem auf der Hellersdorfer Straße parkenden Lkw das Beifahrerfenster eingeschlagen und der Innenraum in Brand gesetzt. Die Feuerwehr löschte das lichterloh in Flammen stehende Fahrerhaus. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite wurde der tatverdächtige Mann heute Morgen festgenommen.

In der Nacht zum 9. April brannte gegen 23:20 Uhr ein Pkw in der Schleusinger Straße in Marzahn, hier wurde das Heck des Fahrzeugs in Brand gesetzt. Die Ermittler des Brandkommissariats im Landeskriminalamt Berlin prüfen einen Zusammenhang mit dem heute festgenommenen Tatverdächtigen.

Keine 24 Stunden später brannte am Abend des 9. April auf einem Parkplatz in der Geithainer Straße in Hellersdorf ein Fahrzeug. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits lichterloh in Flammen. Die Brandbekämpfer der Berufsfeuerwehr Hellersdorf löschten das Fahrzeug.

Am 11. April brannte in der Erich-Kästner-Straße in Hellersdorf ein Transporter eines Paketdienstleisters. Hier wurde vermutlich ebenfalls der Innenraum über das Seitenfenster in Brand gesetzt. Das Fahrzeug stand bei Eintreffen der Feuerwehr im Frontbereich lichterloh in Flammen. Augenzeugen hatten hier erstmalig einen Unbekannten zuvor an dem Fahrzeug hantieren sehen, der anschließend auf einem E-Roller flüchtete.

Am 12. April wurde in den Morgenstunden gegen 5:30 Uhr ein Transporter in der Cecilienstraße (Ecke Bodo-Uhse-Straße) in Brand gesetzt. Auch hier ist die Vorgehensweise über das eingeschlagene Beifahrerfenster mit anschließender Brandlegung im Innenraum auffällig. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen, das Fahrzeug wurde dennoch schwer beschädigt. Am selben Abend standen am Teterower Ring mehrere Mülltonnen in einer Müllstandsfläche in Flammen.

Ein weiterer Transporter wurde am 14. April gegen 5:45 Uhr auf einem Parkplatz in der Ernst-Bloch-Straße nach bekannter Vorgehensweise in Brand gesetzt. Eine zügig eintreffende Funkwagenbesatzung vom Abschnitt 33 löschte die Flammen im Innenraum mit einem Feuerlöscher. Auch hier wurde eine Person zuvor am Transporter hantieren gesehen, die anschließend auf einem E-Roller vom Tatort flüchtete.

Zwei Transporter in Vollbrand löschte die Berufsfeuerwehr Köpenick am 18. April. Gegen 2 Uhr bemerkten Augenzeugen in der Hadubrandstraße in Biesdorf Flammen an einem Transporter. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen beide Transporter lichterloh in Flammen. Ein davorstehendes Fahrzeug wurde durch die Flammen beschädigt.

Heute Morgen wurde ein Tatverdächtiger nach einem weiteren Brand flüchtend auf einem E-Roller in Tatortnähe von der Polizei festgenommen. Bei dem E-Roller handelt es sich augenscheinlich um keinen Mietroller. Begleitet wurden die Kfz-Brandstiftungen von zahlreichen Bränden in Müllstandsflächen im gesamten Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Die Ermittlungen zu diesen und weiteren der Polizei bekannten Bränden hat das Brandkommissariat im Landeskriminalamt Berlin aufgenommen. Ob der heute gefasste Tatverdächtige der seit Wochen gesuchte Hellersdorfer Brandstifter ist, werden die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben.

📲 Whatsapp-KANAL Marzahn-Hellersdorf LIVE 🗞️

Fotos: © Marzahn-Hellersdorf.com (Marzahn-Hellersdorf LIVE)

Verwandte Beiträge

🚒🔥 Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Kaulsdorf 2024 🔥🚒

Marzahn-Hellersdorf LIVE

💥Mehrower Allee in Marzahn 🧨Böllerverbotszone 🎆 zu Silvester 2021

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🚰 Wasserrohrbruch Niemegker Straße am Clara-Zetkin-Park in Marzahn – Aktuelle Informationen

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben