Dokumentationen

Beteiligung der Öffentlichkeit für klimagerechten Umbau des Alice-Salomon-Platzes gestartet

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen und das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf rufen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, ihre Ideen und Vorschläge für den freiraumplanerischen Wettbewerb am Alice-Salomon-Platz und den klimagerechten Umbau der Hellen Mitte einzubringen. Die Öffentlichkeitsbeteiligung, die am 5. Oktober 2023 begonnen hat und bis zum 31. Dezember 2023 läuft, bietet verschiedene Formate, um die Meinungen der Bevölkerung zu sammeln. Der Auftakt war am vergangenen Donnerstag im Tourist-Informationszentrum am Kienbergpark.

Der Alice-Salomon-Platz in Hellersdorf soll umgestaltet werden, um ihn zu einem attraktiven Freiraum zu machen, der den Anforderungen an eine nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung entspricht. Der Wettbewerb für die Neugestaltung des Platzes wird im Frühjahr 2024 starten, und die Ergebnisse werden im Herbst 2024 erwartet. Bis dahin werden in mehreren Etappen Veranstaltungen stattfinden, die zum einen aus der Ideenwerkstatt und zum anderen aus einer Onlinebeteiligung bestehen.

Senatsbaudirektorin Prof. Petra Kahlfeldt betont die Bedeutung dieses Projekts für Berlin: “Für Berlin ist dies ein Modellprojekt für die klimagerechte Umgestaltung von versiegelten Stadtplätzen. Vor allem mit den Anwohnerinnen und Anwohnern wollen wir ins Gespräch kommen, um sicherzustellen, dass dieser Umbau nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch funktional den gestellten Ansprüchen an eine lebenswerte und zukunftsorientierte Stadtentwicklung genügt.”

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich an der Öffentlichkeitsbeteiligung zu beteiligen:

  1. Online-Plattform: Seit dem 5. Oktober 2023 können alle Interessierten online auf mein.berlin.de Informationen zum Vorhaben erhalten. Sie haben die Möglichkeit, an Umfragen teilzunehmen und einen Newsletter zu abonnieren.
  2. Ideenwerkstätten: Diese finden im Oktober, November und Dezember statt. Hier können Bürgerinnen und Bürger Ideen mit Experten sowie anderen Teilnehmern austauschen und weiterentwickeln. Die erste Ideenwerkstatt fand am 5. Oktober 2023 von 18:00 bis 21:00 Uhr im bezirklichen Informationszentrum (BIZ) an der Hellersdorfer Straße 159 in 12619 Berlin statt.

Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Heike Wessoly, appelliert an die Bevölkerung: “Damit die Umgestaltung des Alice-Salomon-Platzes zu einem lebendigen Zentrum mit vielfältigen Angeboten und einer hohen Aufenthaltsqualität gelingt, müssen die Ideen und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sowie der anliegenden Gewerbetreibenden und Institutionen einfließen. Daher mein Appell: Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten, sich in diesen Prozess für die gemeinsame Gestaltung Ihres Stadtplatzes einzubringen.”

Das Hauptziel dieses Projekts ist es, gemeinsam eine lebendige und einladende Umgebung zu schaffen, die für alle Nutzungsgruppen attraktiv ist und den Herausforderungen des Klimawandels gewachsen ist. Durch die Umgestaltung des Platzes wird ein Beitrag zur Mobilitätswende und zur Klimaanpassung geleistet, der nachhaltige Umgang mit Regenwasser gefördert und bestehende Schwächen des Platzes behoben. Dabei wird auch Wert auf die Wiederverwendung von Bestandsmaterialien und die Einbeziehung von Wasser- und Stoffkreisläufen gelegt.


Auftaktveranstaltung “Ideenwerkstatt #1” am 5. Oktober 2023

Auftaktveranstaltung am 5.10.23 im bezirklichen Tourist-Informationszentrum – © Marzahn-Hellersdorf.com

Am Donnerstag, dem 5. Oktober 2023, fand im Bezirklichen Touristinformationszentrum am Kienbergpark die viel erwartete Auftaktveranstaltung zur Umgestaltung des Alice-Salomon-Platzes statt. Die “Ideenwerkstatt #1” wurde mit einer Eröffnungsrede von Bernhard Heitele von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen eingeleitet. Unter den zahlreichen Teilnehmern der Veranstaltung befanden sich auch Bewohner des Bezirks, die neugierig darauf waren, ihre Ideen und Anliegen einzubringen.

Begrüßung und Eröffnung durch Bernhard Heitele von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen – © Marzahn-Hellersdorf.com

Die Landschaftsarchitekten der “gruppe F“, die bereits durch ihre Arbeit an der Umgestaltung der Hönower Weiherkette mitgewirkt haben, waren ebenfalls anwesend und standen für Fragen zur Verfügung. In entspannter Atmosphäre wurde das Beteiligungsverfahren vorgestellt, an dem sich die Öffentlichkeit die nächsten Wochen aktiv beteiligen kann. Besonderes Augenmerk wurde auf die “Identität des Alice-Salomon-Platzes” gelegt, der als zentraler Rathausplatz eine bedeutende Rolle im Bezirk Marzahn-Hellersdorf spielt.

Bettina Walther vom Landschaftsarchitekturbüro “gruppe F” führte durch eine Umfragerunde, in der die Teilnehmer gebeten wurden, ihre Gedanken zum Alice-Salomon-Platz zu teilen. Die Antworten waren vielfältig, aber ehrlich, und spiegelten sowohl positive als auch negative Aspekte wider. Themen wie Versiegelung, Beton, Lärm, mangelnder Schatten, geringes Grün, Rummel und Autos wurden angesprochen.

Das Beteiligungsverfahren hat das Ziel, eine breite Palette von Lösungsvorschlägen zu sammeln und sicherzustellen, dass alle Interessen berücksichtigt werden. Die Ziele sind klar definiert und wurden vor Ort verdeutlicht: die ganzheitliche Umgestaltung des Platzes, die Förderung der Mobilitätswende und die Verbesserung der Aufenthaltsqualität.

Onlinebeteiligung für Jedermann – © Marzahn-Hellersdorf.com

Seit 2019 wurden bereits verschiedene Beteiligungsformate durchgeführt, darunter Begehungen mit Eltern, ein Interview mit der ehemaligen Bezirksbürgermeisterin, Zukunftswerkstätten mit der Alice-Salomon-Hochschule, Bürgerversammlungen mit Ortsanalysen und Umfragen unter Passanten auf dem Alice-Salomon-Platz.

Während der Auftaktveranstaltung am Donnerstag tauschten sich rund 60 Teilnehmer, darunter Vertreter der Quartiersmanagements Alte Hellersdorfer Straße und Hellersdorfer Promenade, der Alice-Salomon-Hochschule und Bewohner des Bezirks, über ihre Lieblingsorte auf dem Platz aus. Dabei wurden als derzeitiges Highlight auf dem Alice-Salomon-Platz die Bäckerei Junge und ein Briefkasten der PIN genannt. Ein reger Austausch fand statt, um Ideen zur Gestaltung des Platzes zu sammeln. Bezirksbürgermeisterin Nadja Zivkovic ließ sich entschuldigen.

Herausforderungen wurden ebenfalls angesprochen, darunter die Notwendigkeit, die Umgestaltung unter Berücksichtigung von Rummelbetrieben, Festen und anderen Veranstaltungen zu planen. Auch das Pflanzen von Bäumen gestaltet sich schwierig, da unter dem Platz zahlreiche Kabel verlaufen. Die Frage, wer sich später um die Pflege des Platzes und des neu geschaffenen Grüns kümmern wird, blieb offen. Die Ideen, die bisher genannt wurden, können unter den aktuellen Voraussetzungen noch überhaupt nicht manifestiert werden. Die Ideenwerkstatt steht noch ganz am Anfang.

Die Auftaktveranstaltung hat zwar viele Inspirationen geliefert, aber noch keine konkreten Ideen hervorgebracht. Der weitere Prozess wird durch weitere Ideenwerkstätten und Onlinebeteiligungen geprägt sein. Die erste Onlinebeteiligung #1, findet vom 6. Oktober 2023 bis zum 19. Oktober 2023 statt und steht allen offen, die ihre Vorschläge einbringen möchten. Anschließend wird vom 16. Oktober bis zum 20. Oktober 2023 ein Kiezlabor durchgeführt. Das Kiezlabor ist ein Projekt des CityLAB Berlins, gefördert durch die Senatskanzlei, lädt bis zum 22.10. alle Bürger zu einem umfangreichen Programm zum Thema “Gemeinsam Stadt gestalten” auf dem Alice-Salomon-Platz ein. Es folgt die Ideenwerkstatt #2 am 2. November 2023. Die zweite Onlinebeteiligung #2, wird vom 3. November bis zum 16. November 2023 durchgeführt, gefolgt von der Ideenwerkstatt #3 am 7. Dezember 2023. Die dritte Onlinebeteiligung #3, erstreckt sich vom 8. Dezember bis zum 21. Dezember 2023.

Bis zu diesem Zeitpunkt wird auch die Ausschreibung für den Wettbewerb vorbereitet. Ab dem 19. Februar 2024 wird die Ausschreibung bekannt gegeben, und der Wettbewerb selbst findet am 25. Juni 2024 statt. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden am 5. August 2024 in einer Ausstellung präsentiert. Die Fertigstellung des Alice-Salomon-Platzes ist für das Jahr 2027 geplant, und die Beteiligung der Gemeinschaft wird einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung dieses wichtigen Bezirksplatzes leisten.

Ideenwerkstatt #2 am 2. November 2023

Am Donnerstag, den 2. November 2023, fand die zweite Ideenwerkstatt zur Umgestaltung des Alice-Salomon-Platzes in Helle Mitte statt. Ein Beteiligungsverfahren, bei dem alle Menschen des Bezirks zum Mitmachen aufgefordert werden, findet statt. 2,5 Mio Euro aus verschiedenen Förderprogrammen stehen für die Umgestaltung des Alice-Salomon-Platzes zur Verfügung.

Die Veranstaltung wurde von Bettina Walther vom Landschaftsarchitektenbüro “Gruppe F” eröffnet. Gemeinsam mit Sabine Antony vom Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf (Stadtwentwicklung und Städtebauförderung) führte Sie durch den Abend. Das Format der Ideenwerkstatt als Beteiligungsverfahren ermöglichte den Teilnehmern, ihre Gedanken und Ansätze in einer offenen und produktiven Umgebung auszutauschen. Zu diesen Ideenwerkstätten sind regelmäßig alle Bewohner des Bezirks herzlich eingeladen.

Der Hauptfokus der Diskussion war die zukünftige Gestaltung des Alice-Salomon-Platzes in Helle Mitte am U-Bahnhof Hellersdorf, wobei ein besonderes Augenmerk darauf liegt, aus Gründen der Nachhaltigkeit und ressourcensparend, bereits vorhandene Materialien zu verwenden. Dafür steht ein Budget von 2,5 Millionen Euro aus verschiedenen Förderprogrammen zur Verfügung. Viele Teilnehmer stellten relevante Fragen und Ideen vor, darunter auch aus einer vorangegangen Veranstaltung Fragen von Studierenden der Alice-Salomon-Hochschule.

Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Heike Wessoly: „Damit die Umgestaltung des Alice-Salomon-Platzes zu einem lebendigen Zentrum mit vielfältigen Angeboten und einer hohen Aufenthaltsqualität gelingt, müssen die Ideen und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sowie der anliegenden Gewerbetreibenden und Institutionen einfließen. Daher mein Appell: Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten, sich in diesen Prozess für die gemeinsame Gestaltung Ihres Stadtplatzes einzubringen.“

Trotz einer verringerten Teilnehmerzahl im Vergleich zur ersten Ideenwerkstatt, trug die Veranstaltung vielfältige und umfangreiche Vorschläge für die Neugestaltung des Platzes zusammen. So reichten die Ideen von der Einrichtung eines Amphitheaters und einer Open-Air-Mensa bis hin zu Lösungen für Verkehrs- und Nutzungskonflikte. Einig waren sich die Teilnehmer darüber, dass der Platz nachhaltig, langfristig bewirtschaftet und gepflegt werden sollte und dass Tiere und Natur ein Teil dieser Umgebung sind.

Interessant war auch die Beobachtung, dass der Alice-Salomon-Platz eine Sichtachse zur Seilbahn im Kienbergpark hat, was als Gestaltungselement genutzt werden könnte. Vorschläge wie Sitzmöglichkeiten und Erhöhungen, eine Cafeteria, das Anrichten von kulturellen Events, und viele weitere wurden auf Pinnwänden gesammelt und sortiert.

Obwohl die Einbindung von Anwohnern in der Jury für den Wettbewerb nicht vorgesehen ist, versicherte Frau Antony, dass Anregungen für deren Beteiligung aufgenommen und in Erwägung gezogen werden. Zum Abschluss der Veranstaltung betonte sie, dass zwar nicht alle Vorschläge sofort umgesetzt werden können, sie jedoch für zukünftige Überlegungen und Projekte in Betracht gezogen werden. Als interaktives Highlight der Veranstaltung, konnten Teilnehmer ihre Vision der Umgestaltung des Alice-Salomon-Platzes in einem Lego-Modell darstellen. Die Modelle wurden anschließend anhand einer großen Karte diskutiert.

Nach der erfolgreichen Veranstaltung ist für den 7. Dezember 2023 eine Fortsetzung geplant – die “Ideenwerkstatt #3” im Tourismus-Informationszentrum an der Hellersdorfer Straße 159. Zudem wird nach jeder Ideenwerkstatt eine Onlinebeteiligung organisiert, um weiterhin Vorschläge und Ideen von Einwohnern des Bezirks zu sammeln und zu diskutieren. Zum Originalbeitrag.

Titelbild: Alice-Salomon-Platz in Hellersdorf – © Marzahn-Hellersdorf.com


Mehr Informationen zum Vorhaben und die Möglichkeiten zur Beteiligung finden Sie unter folgendem Link: mein.berlin.de/vorhaben/2023-00769/.

Informationen: Neugestaltung des Alice-Salomon-Platzes im Stadtteilzentrum Hellersdorf “Helle Mitte”

Verwandte Beiträge

🟩🥬🍎 Marzahner und Hellersdorfer Kleingärtner laden zur Wanderung ein

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌳🌿 Umweltinitiative in Marzahn-Hellersdorf – Kostenlose Bäume für Einwohner und Unternehmen! 🌲🌳

Marzahn-Hellersdorf LIVE

🌿🌞 Neues Wochenendangebot für junge Naturfreunde! 🌞🌿

Marzahn-Hellersdorf LIVE

Kommentar schreiben