Messer

Bedrohung mit Messer vor Flüchtlingsheim – Rhinstraße Lichtenberg

Am Dienstag Nachmittag gegen 14.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Polizei Berlin in die Rhinstraße alarmiert. Vor Ort soll zunächst in einem Flüchtlingsheim eine Frau randaliert haben, anschließend zerstach die 31-Jährige Mutter von drei Kindern vor dem Flüchtlingsheim Reifen von Fahrrädern.

Marzahn-Hellersdorf LIVE – Telegramgruppe
Marzahn-Hellersdorf LIVE – Die Facebookgruppe
Marzahn-Hellersdorf LIVE Kleinanzeigen

Blaulicht Berlin – Telegramgruppe

Eintreffende Einsatzkräfte der Polizei wurden von der Frau mit dem Messer bedroht, woraufhin Sie die Frau unter Androhung des Schusswaffengebrauchs mehrfach aufforderten das Messer wegzulegen, der Aufforderung kam sie dann nach. Die Polizisten nahmen die Frau fest, woraufhin sie ankündigte sich und ihre Kinder umzubringen.

Die 31-Jährige wurde einem Arzt vorgestellt und in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie stationär verblieb. Die drei Kinder der Frau – 7 Monate, 7 Jahre und 14 Jahre alt – wurden in die Obhut des Jugendamtes gegeben.

Bei dem Vorfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Symbolbild

Häusliche Gewalt – Frau mit Schnittverletzungen Kastanienallee / Zossener Straße

Am Montag Morgen gegen 7.20 Uhr war eine 28-Jährige Mutter mit ihren 2- und 7-jährigen Kindern auf dem Weg zur Kita und Schule. An der Straßenbahnhaltestelle Kastanienallee / Zossener Straße tauchte plötzlich der ehemalige Lebensgefährte auf und traktierte die Frau mit Fäusten und griff sie im weiteren Verlauf mit einem Messer an und verletzte sie, sodass sie Schnittverletzungen im Gesicht erlitt.

Marzahn-Hellersdorf LIVE – Telegramgruppe
Marzahn-Hellersdorf LIVE – Die Facebookgruppe
Marzahn-Hellersdorf LIVE Kleinanzeigen

Blaulicht Berlin – Telegramgruppe

Eine 35-Jährige Begleiterin der Mutter ging dazwischen um den Angriff abzuwehren. Der Mann flüchtete zunächst. Die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr brachten die verletzte Frau ins Krankenhaus, das sie nach Versorgung der Wunden wieder verlassen konnte. Die mutige Helferin der Frau wurde leicht an de Hand verletzt, welche nicht behandelt werden musste.

Der Ehemalige Lebensgefährte wurde an seiner Wohnanschrift angetroffen und festgenommen.

Symbolbild